Dienstag, 24. Juni 2014

Die x-te kalte Schulter

Zurzeit ist hier ziemlich viel los, das liegt ganz einfach daran, dass ich seit Freitag tatsächlich mal eine Woche Semesterferien habe. Am Mittwoch habe ich die letzte Klausur geschrieben, Freitag waren dann die letzten Vorlesungen und bevor ich am Montag in die Blockpraktika starte habe ich endlich mal wieder Zeit! Zeit zum Lesen, Zeit die Sonne zu genießen und eben auch Zeit zum Nähen.
So komme ich endlich mal dazu, vieles was ich mir vorgenommen habe zu erledigen. Für Alles wird die Zeit nicht reichen, aber da die nächsten Klausuren erst im Herbst sind, werde ich auch während der Blockpraktika abends noch zum Nähen kommen. So kann ich endlich mal meine Sommer-Garderobe aufstocken ;)

Daher habe ich mal wieder eine kalte Schulter genäht...diesmal aus dem wunderschönen Fallbirds von lillestoff. Davon hatte ich nur noch einen Meter, man braucht aber laut Tabelle im eBook 1,25 Meter. Durch geschicktes Auflegen bin ich aber mit meinem Restmeter wunderbar ausgekommen und kann aus dem Rest noch kurze Ärmel zuschneiden.
Ich bin ja sowieso Riesen-Fan von Yvonnes Schnitten, aber eben vor allem von der kalten Schulter ;)
Die ist sooo einfach zu nähen, sitzt sehr schön und ist wahnsinnig bequem :)
Allerdings ist sie bei mir nicht für wahnsinnig heiße Sommer geeignet, dafür ist mir durch die Fledermausärmel zu viel Stoff unter den Armen ;)





Schnitt: kalte Schulter von Leni Pepunkt
Stoff: Fallbirds von lillestoff

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen