Montag, 1. September 2014

Abschiedsgeschenke

Heute geht eine meiner Famulaturen zu Ende, daher habe ich für das nette Team ein paar kleine Abschiedsgeschenke genäht.

Eine Famulatur ist ein Praktikum, das man im Rahmen des Medizinstudiums außerhalb der Pflichtkurse absolvieren muss. Insgesamt muss man vier Monate ableisten, einer davon endet heute.

Mit der jetzigen Famulatur bin ich sehr zufrieden! Ich wurde sehr freundlich aufgenommen, habe neue Dinge gelernt und durfte Vieles selbstständig durchführen.
Der letzte Monat war der Teil meines Studiums, der mir bisher am meisten Spaß gemacht hat und wenn ich könnte, würde ich noch länger damit weitermachen :)

Zum Abschied gibt es von mir ein Utensilo mit einem Notfall-Vorrat für zwischendurch. Wenn sehr viel zu tun ist und die Mittagspause ausfallen muss, kann man Schokolade und anderen Süßkram gut gebrauchen ;)
Leider ist das Utensilo jetzt so voll, dass die Füllung die Außenwände wegdrückt. Trotz Verstärkung verliert es ein bisschen seine Form :D



Für diejenigen, mit denen ich im letzten Monat direkt zusammengearbeitet habe, gibt es außerdem noch Schlüsselanhänger. Ich hoffe, ich habe für jeden die passende Kombi gefunden - wenn man sich erst vier Wochen kennt und nur über die Arbeit Kontakt hat, ist es gar nicht so einfach, einzuschätzen, was dem anderen gut gefällt.





Ich hoffe, ich konnte dem Team damit eine kleine Freude machen zum Dank für die tolle Zeit!

In den nächsten Wochen wird es hier noch ruhiger zugehen, als es in den letzten Wochen der Fall war. Erstmal muss ich für die Klausuren Ende September lernen, nach zehn Stunden am Schreibtisch reicht die Konzentration meistens nicht mehr aus um noch ordentlich nähen zu können. Anschließend mache ich in der ersten Oktoberhälfte die nächste Famulatur in München, da muss die Nähmaschine leider zuhause bleiben ;)

Wenn ihr Tipps habt, was ich in München unbedingt sehen muss - her damit!


Nachtrag: Es war ein schöner letzter Tag mit vielen Cupcakes, riesiger Freude über die Geschenke und einer wirklich netten Verabschiedung (auch wenn es am Ende doch ein bisschen traurig war)!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen