Sonntag, 5. April 2015

Geburtstagsgeschenk: Kauf keinen Sch...!

In der Familie meines Freundes stand ein Geburtstag an, zu dem ein Geldgeschenk gewünscht wurde.
Einfach in den Umschlag stecken ist nicht so meins und mit dem Plotter ergeben sich da ja auf einmal viele neue Möglichkeiten.So haben wir das Geld in einem geplotteten Plumpsklo verschenkt, das durch kleine Details auch auf den zweiten Blick noch was zum gucken bietet.
Nicht fehlen darf das Herz in der Tür, sowie ein Sensationsblatt als Lektüre. T. hat dann von Hand noch einen kleinen Gartenzwerg ausgeschnitten, wollte aber erst wissen, warum der Plotter das nicht kann. Das Argument, dass das zwar möglich ist, ich die PixScan-Matte aber wahrscheinlich von ihm erst zum Geburtstag bekomme, hat dann dafür gereicht, dass er sich mit der Stickschere rumgeschlagen hat :D

Obwohl es hier ein paar neue Dinge für mich gab, wie zum Beispiel die Benutzung des Stiftehalters und einen neuen Papiertyp mit noch unbekannter Schneideinstellung, ging das Plotten recht schnell. Da hat die Suche nach der passenden Datei länger gedauer.

Das Plumpsklo gefällt mir jedenfalls richtig gut und ich werde es estimmt noch öfter verschenken.





Datei: Plumpsklo von Angela Schmahl
Papier und Stifte: Tonzeichenkarton von Folia und Tchibo, Motivkarton von Aldi, Gelstifte von Tchibo

verlinkt bei: Plotterliebe

Kommentare:

  1. Witzige Idee :-D
    Sehr schön umgesetzt.
    Ich wünsche dir noch Frohe Ostern
    Jasmin

    AntwortenLöschen