Donnerstag, 16. April 2015

RUMS #7: kalte Schulter

Heute gibt's hier - neben dem neuen Blogdesign - das erste Sommershirt dieses Jahres zu sehen.
Da ich während der Prüfungsvorbereitung für die letzten drei Prüfungen nur wenig Zeit habe, musste es ein erprobter und in Rekordzeit zu nähender Schnitt sein. Die Wahl fiel dann auf die kalte Schulter, die kann ich locker in einer Lernpause nähen, ist sie doch nach zwanzig Minuten fertig zugeschnitten und genäht.

Vernäht habe ich Yolanda nach dem Design von regenbogenbuntes. Für mich schreit dieser Stoff gerade zu nach einem Sommershirt, vor allem in dieser Farbe. Und meiner Meinung nach ist das einer der wenigen Musterjerseys, den man auch wirklich gut für Erwachsene vernähen kann.

Tragefotos gibt es heute leider nicht, aber das Shirt verlinke ich trotzdem bei Muddis RUMS. Meine RUMS-Runde drehe ich dann erst am Nachmittag, wenn ich die heutige Prüfung hinter mir habe und mich auf dem Weg nach Hause im Zug entspannen kann.

[Nachtrag: Und auch diesen Post verlinke ich bei Ellens Herzensangelegenheiten.]




Und dann hab ich mal versucht die Farbe so abzubilden, wie sie tatsächlich ist. In der Realität liegt der Farbton aber irgendwo dazwischen.



Schnitt: #51 kalte Schulter von Leni Pepunkt
Stoff: Yolanda von regenbogenbuntes, erhältlich bei Alles für Selbermacher

Kommentare:

  1. Toll geworden mit dem schönen Stoff !
    Und weil so viele Herzen drauf sind, würde ich mich freuen, wenn du sie bei meinen Herzensangelegenheiten verlinken würdest !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schönes Shirt, ein Tragefoto wäre auch ganz schön gewesen, aber man kann es so erkennen. Wie weit bist du denn mit deinem Medizinstudium?.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tragegurts sind wesentlich zeitaufwendiger als Fotos an der Schneiderbüste und deshalb zur Zeit nicht möglich.
      Mit dem Studium bin ich fast fertig, aktuell bin ich im 10. Semester.

      Löschen
  3. Das ist ein schönes TShirt. Es gefällt mir sehr gut von den Farben, aber auch vom Schnitt her.
    Herzliche Grüße aus Wien
    Dita

    AntwortenLöschen