Dienstag, 20. Oktober 2015

Nähen für Männer: Heimatliebe-Shirt

Für Männer zu nähen ist nicht ganz einfach, dabei gibt es so viele schöne Männerschnitte. Umso mehr freue ich mich, wenn ich Männer in selbstgenähter Kleidung sehe oder selbst mal für Männer nähen darf.

Für meinen Freund habe ich zum Geburtstag das Shirt Max genäht, ein klassisch geschnittenes Shirt mit Schulterpasse und Rundhalsausschnitt. Im Schnitt enthalten sind aber auch Knopfleiste und Brusttasche. In Größe S habe ich den Schnitt um 4 cm verlängert, um die Langgröße zu erhalten. Gekaufte Shirts sind leider entweder zu weit oder zu kurz. Ich habe hier schwarzen Baumwolljersey vernäht, die Passe ist aus blauem Baumwolljersey. Die Nähte der Passe und das Halsbündchen habe ich mit dem Kettstich der Cover und blauem Garn abgesteppt,die Säume sind ebenso genäht.

Um das schlichte Shirt etwas aufzupeppen, habe ich ein Bügelbild erstellt. "Home es wo d'r Dom es", ein Titel der Kölschrock-Band Kasalla passt einfach. Den Dom habe ich von Hand mit Filzstift gezeichnet, digitalisiert und bearbeitet. Ich wollte unbedingt diesen auslaufenden Effekt, der entsteht, wenn man einen Strich von Hand zeichnet. Zuerst dachte ich, dass ich die Datei niemals so hinbekomme, wie sie in meinem Kopf aussieht. Dementsprechend freue ich mich riesig, dass es doch funktioniert hat.

Das Shirt verlinke ich bei Alles für den Mann, Für Söhne und Kerle, Plotterliebe und Kopfkino.




Schnitt: Max von pattydoo
Stoff: Baumwolljersey über Stoffwelten
Schrift: Forte
Folie: Flexfolie von Plottermarie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen