Dienstag, 28. Juni 2016

Taschen und Täschchen - Tardis

Habt ihr schonmal bei einem blinden Probenähen mitgemacht? Nicht?! Hatte ich bis vor Kurzem auch nicht, aber jetzt bin ich schlauer und finde das Prinzip so genial! Monsterzwerge & lange Nächte hat sich da wirklich was tolles ausgedacht. Am Anfang bekommt man nur die unbeschrifteten Schnittteile, keine Anleitung, keine Angaben wie "Stoffbruch", "2x zuschneiden" oder "Boden". Wir wussten lediglich, dass wir einen Shopper nähen, der innen größer ist als außen :D

Lange habe ich gepuzzelt, die Teile aus Zeitung zugeschnitten und aneinander geklebt, unzählige Varianten ausprobiert, bis ich mir halbwegs sicher war, den richtigen Weg gefunden zu haben. Also hab ich losgelegt und meine "blinde Tardis" genäht. Die Fotos von den blindgenähten Taschen habe ich dann an Maren geschickt, woraufhin ich in die "echte" Probenähgruppe wechseln durfte. Dort gab es dann den beschrifteten Schnitt und eine Anleitung und ich hätte die richtige Tardis nähen können. Bisher bin ich noch nicht dazu gekommen, aber sobald sie fertig ist, bekommt ihr sie zu sehen.



Witzigerweise war ich mit meiner blindgenähten Tardis gar nicht so weit vom Original entfernt, nur ein paar Kleinigkeiten haben nicht gestimmt. Beim blinden Probenähen sind so viele, völlig verschiedene Taschen entstanden, dass man fast nicht glauben kann, dass alle aus den gleichen Schnittteilen genäht wurden :D
Wenn ihr neugierig seid, findet ihr viele Fotos auf Marens facebook-Seite. Hier bekommt ihr allerdings nur meinen Blindversuch zu sehen ;)

Die blindgenähte Tardis verlinke ich bei Taschen & Täschchen, DienstagsDinge, Link your stuff und Handmade on Tuesday!




Schnitt: Tardis von Monsterzwerge & lange Nächte
Stoffe: Swafing Erding und Uni-Webware über Stoffwelten

1 Kommentar:

  1. Witzige Idee, da hast du aber sehr hübsch gepuzzelt. LG Ingrid

    AntwortenLöschen