Mittwoch, 28. September 2016

MeMadeMittwoch #9: Der Herbst darf kommen!

Endlich bin ich mal wieder beim MeMadeMittwoch dabei und dann gleich mit einem Projekt, was mir sehr am Herzen lag.

Schon seit gefühlt zehn Jahren wünsche ich mir einen einfachen Sweat-Blazer für den Herbst, den man mal eben überziehen kann, wenn man das Haus verlässt. Seit mindestens zwei Jahren möchte ich mir so einen Blazer auch schon nähen, aber bisher hatte mich keiner der gefundenen Schnitte richtig überzeugt. Und dann habe ich den Schnitt von Fadenkäfer gesehen...

Jetzt endlich ist es soweit und mein Sweat-Blazer ist fertig! Der Herbst darf also kommen und mit ihm die kühlen Vormittage.Genäht habe ich den Blazer aus schwarzem Wintersweat, schlicht und unauffällig. Aber es sind die kleinen Details, die mir an meinem neuen Blazer gefallen. Die Teilungsnähte habe ich mit der Cover abgesteppt, auf die Taschen habe ich verzichtet.

Die passenden Knöpfe hatte ich natürlich nicht zuhause, schwarze Knöpfe in allen Größen, aber nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Auch im Knopfvorrat meiner Mutter und Großmutter bin ich nicht fündig geworden, aber jetzt habe ich genügend schwarze, große Knöpfe hier liegen. Für das nächste Jackenprojekt, mal sehen, was es wird ;)


Bevor ich mich jetzt wieder an den Schreibtisch setze, schau ich noch eine Runde bei MeMadeMittwoch vorbei und lasse mich von den gesammelten Beiträgen inspirieren. Außerdem verlinke ich den Post bei Janas After Work Sewing.



Schnitt: Blazer von Fadenkäfer
Stoff und Einlage: Wintersweat und G785 über Strandgutraeuber
Knöpfe über Knopftruhe

Kommentare:

  1. Das ist ja ein toller Blazer - der steht dir super! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Ein ganz toller Blazer. Steht dir gut!
    So was steht auch noch auf meiner Liste. Aber bin noch auf der Suche nach dem richtigen Schnitt. Vielen Dank für deine Inspiration.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  3. Super geworden! Solche Basics kann frau ja nicht genug haben.
    LG Quintilia

    AntwortenLöschen