Montag, 30. Januar 2017

Besser spät als nie - mein Jahresrückblick

Eigentlich sollte dieser Post bereits vor drei Wochen gepostet werden, aber wie das immer so ist, kamen mir noch tausend andere Sachen dazwischen. Jetzt ist er endlich fertig und ich bin froh, dass es zumindest noch im Januar geklappt hat.

Das Jahr 2016 war bei mir sehr stark, aber nicht nur, von Kreativität geprägt. Oft habe ich mir gewünscht, mehr zu schaffen, aber rückblickend war alles genau richtig so.
Über das Jahr verteilt sind rund 100 Teile privat entstanden, die es auch auf den Blog geschafft haben. Dazu hängen hier noch sieben Teile aus 2016, die noch fotografiert werden müssen und wie jedes Jahr gibt es wieder einige Dinge, die so schnell verschenkt wurden, dass es kein Foto gibt.
Mit genau 100 Posts habe ich das Jahr 2016 abgeschlossen, weniger als in den Jahren davor, aber das wird 2017 bestimmt wieder anders.

Geschäftlich gesellen sich 47 Aufträge dazu, damit bin ich rundum zufrieden und das ist ein Pensum, das ich gut nebenbei schaffen kann. Viel zu kurz gekommen sind die kreativen Sachen neben dem Nähen, Sticken und Plotten, denn ich habe es nicht geschafft, meine Kenntnisse im Stricken und Häkeln zu vertiefen.

Das ist aber vollkommen in Ordnung, wenn ich mir vor Augen halte, dass im Leben 1.0 viel los war. Ich musste mich fürs Studium nochmal richtig reinhängen und wochenlang lernen, bevor ich es dann mit der dreitägigen ärztlichen Prüfung abschließen konnte. Nachdem ich das mit Familie und Freunden gefeiert habe, wartete eine Menge Papierkram auf mich, damit ich auch pünktlich zum Arbeitsbeginn alle Unterlagen zusammen habe. Den Traumjob zu finden war unproblematisch und die Suche schon vor dem Lernen abgeschlossen, so hatte ich bei der Prüfungsvorbereitung immer ein Ziel vor Augen. Mittlerweile sind die ersten vier Wochen rum und es macht einfach Spaß!


Jetzt aber zurück zum Nähen...
Ein paar Teile aus dem letzten Jahr möchte ich heute nochmal zeigen - weil sie mir besonders gefallen, wichtig für mich sind oder mir einfach besonders viel Freude bereitet haben.

Den Anfang machen Mister und Lady Haven - mein erstes Probenähen für mialuna, das uns bequeme Jogginghosen im Jeanslook beschert hat.


Direkt dazu passend waren auch die Haven und ein Raglanshirt mit Bulli-Plot für meinen Cousin Lieblingsteile im letzten Jahr.



Das zweite Probenähen für mialuna bescherte meinem Freund zwei Sweatjacken, die wirklich super sitzen!




Mit der Datei "Städteliebe" von CoelnerLiebe verziere ich liebend gern individuelle Kissen, die besonders bei Männern beliebt sind, aber auch Frauen immer wieder begeistern.


Im Sommer war die Hose Pamina das meistgetragene Kleidungsstück. Egal, ob mit Kaufshirt oder passender Chilly - auch bei großer Hitze lässt sich die Viskosehose angenehm tragen.




Auch das QuietBook für mein Patenkind war eins meiner Lieblingsteile im letzten Jahr. Auf den zehn Seiten sind verschiedene Tiere geplottet, schön bunt, mit dicken Seiten, diesich gut greifen lassen.


Der Sweatblazer aus der Feder von Fadenkäfer ist ein echter Allrounder. Zu Jeans, Stoffhose, Rock oder Kleid mit der genau richtigen Mischung aus chic und leger!


Die Freya mit Pusteblumen-Plot hatte ich bereits im Frühjahr genäht, aber erst im Herbst gezeigt. So sind Pullunder wirklich cool!


Die Fotobella - das Zuhause für meine neue Kamera - wurde mit einer kleinen Kamera bestickt. Sie ist eine Mischung aus grau und knallbunt und ich mag sie sehr gern, auch als Handtaschen-Ersatz.




Die kuschelige Lynn mit Kontrast-Covernähten und extragroßer Kapuze ist mein Lieblingshoodie 2016! Lieblingsblumen mit Lieblingsfarben und ein bequemer Schnitt - was will man mehr?




Gegen Ende des Jahres habe ich dann mein Smartphone verhüllt, eine Hülle für meinen Laptop soll dieses Jahr folgen. Allerdings nicht in braun, sondern in grau ;)


Das CrossOver-Shirt ist auch ein absolutes Lieblingsteil! Aus wunderbar weichem Feinstrick ist es so angenehm auf der Haut und durch das Vorderteil in Wickeloptik macht es echt was her!


Den Abschluss macht mein A-Linien-Kleid Nike aus kuscheligem Bio-Sweat. Manchmal brauche ich einfach Farbe, dann dürfen es gelbe Ösen, Kordel und Covernähte zu blauem Stoff sein ;)



Ich hoffe, dass 2017 genug Kreativzeit für mich bereithält und ich meine heimlich gesteckten Ziele erreiche. Ab dieser Woche geht's dann hier auch wieder richtig los ;)

Kommentare:

  1. Wie schön, Dein Jahr in genähten Highlights zu sehen. Du hast wirklich schöne Sachen hergestellt ❤. Ich wünsche Dir für 2017 genug Zeit, Deine Kreativität auszuleben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Sandra! Ich freue mich, in diesem Jahr auch deine Schnitte und Dateien kreativ umzusetzen :)

      Löschen